JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News

Wir tun was für Bienen

Artikel vom 27.07.2017

Wir tun was für Bienen

Die heutigen Gärten werden immer artenärmer. Viele einheimische Wildpflanzen sind nicht mehr so zahlreich zu finden wie früher. Daher finden viele Insektenarten keine Nahrung mehr und können sich nicht mehr fortpflanzen. Der Pestizideinsatz schädigt unter anderem Wildbienen und andere Insekten wie Schmetterlinge und Hummeln. Deshalb sollten private Gärten, Grünstreifen und auch Schulhöfe wieder naturnaher in möglichst wenig versiegelte Flächen verwandelt werden. Ein Team aus Schülern, Eltern und Lehrern der Grund- und Werkrealschule Pfalzgrafenweiler macht mit beim bundesweiten Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen!“ der Stiftung Mensch & Umwelt. Auf der Fläche vor dem Musiksaal des Schulzentrums und im Schulgarten entstand dank fleißiger „Weilermer Ameisen“ ein Paradies für Wildbienen und Insekten. Angeregt durch den Vortrag von Kerstin Lüchow vom Verein Naturgarten e.V. im Mai 2017 kamen bei der vergangenen „Austauschplattform Eltern-Lehrer-Schulförderverein“ der Grund- und Werkrealschule Pfalzgrafenweiler engagierte Personen zusammen. Sie wollten Frau Lüchows Ausführungen auf dem Schulgelände in die Tat umsetzen. Schnell kam die Idee auf, die Grünfläche vor dem Musiksaal neu zu gestalten. Die Fläche sollte pflegeleicht, naturnah und bienen- und insektenfreundlich bepflanzt werden. Nach einer kurzen Planungsphase ging es los. Geeignete heimische Pflanzen wurden ausgesucht und das Projekt wurde beim Wettbewerb „Wir tun was für Bienen!“ angemeldet. Ein Mitarbeiter des Bauhofs Pfalzgrafenweiler hat den Aushub der Beete übernommen und die Schüler bei der Montage der Insektenhotels, dem Einbringen des Schotters und der Erde tatkräftig unterstützt. Von den Schülern und Eltern wurden anschließend zahlreiche bienenfreundliche und heimische Pflanzen wie Frauenmantel, Taubenkropf-Leimkraut, Margerite, Blut-Weiderich, Nachtviole oder eine Kletterrose gepflanzt. Aufgrund der großen Kräuter- und Beerensträucher-Spende der Firma LA'BIO! wurde auch noch der Schulgarten neu bepflanzt. Hier wurden viele verschiedene Kräuter und Beerensträucher von den Schülern und ihrem betreuenden Lehrer Peter Jehle eingepflanzt. Ganz herzlich möchten wir uns beim Wettbewerbspartner LA'BIO! für die vielen ausgefallenen Bio-Pflanzen und Bio-Sträucher bedanken. Ein ganz großes Dankeschön geht an unsere örtlichen Sponsoren und Unterstützer: Herrn Eberhard Kaiser und den Bauhof für die Unterstützung des Projekts, Gartencenter Magnus Gartenpark für die spontan bereitgestellten Pflanzen, die Firma Nübel-Bau für die Spende der Rohre für die Insektenhotels, den Schulförderverein für die Kostenübernahme weiterer Pflanzen und die Firma Werbung Gall. Die Schulleitung der GWRS Pfalzgrafenweiler bedankt sich bei den äußerst engagierten Eltern Yvonne Krämer, Corinna Ludwig, Monika Esmann-Fischer, Lehrerin Carolin Hildebrandt und den Schülern der Klasse 7. Gemeinsam haben wir gepflanzt, in den Sommerferien haben wir einen Gießdienst eingerichtet – in freudiger Erwartung, welche Bienen und Insekten sich vorm Musiksaal und im Schulgarten wohlfühlen werden. Viele Fotos und weitere Informationen rund um das Projekt finden Sie hier: www.wir-tun-was-fuer-bienen.de/user/da-summt-was-vorm-musiksaal/

GSB

Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt

BoriS Berufswahl-SIEGEL

alt text alt text

Bildungspartner