JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News

Lehrer verabschiedet

Artikel vom 17.09.2017

Lehrer verabschiedet

Am Ende des Schuljahres hieß es für einige Lehrer an der Realschule Pfalzgrafenweiler Abschied nehmen.

In den wohlverdienten Ruhestand begaben sich Ursula Ludwig-Müller, Maria Striegel-Kurz, Arthur Hauck und Rainer Seitz.

Bemerkenswerte 39 Jahre war Ursula Ludwig-Müller als engagierte Lehrerin an der Realschule Pfalzgrafenweiler. Nicht nur als „bestangezogenste“ Lehrkraft fiel sie der Schülerschaft auf, auch mit ihrer Förderung der kreativen Begabungen konnten die Schülerinnen und Schüler ihr künstlerisches Können jedes Jahr beim Europäischen Wettbewerb unter Beweis stellen. Ursula Ludwig-Müller unterrichtete an der Realschule Pfalzgrafenweiler die Fächer Mathematik, Geschichte, ITG und Bildende Kunst.

Nach Umwegen über Freudenstadt und Dornstetten führte es Maria Striegel-Kurz nach Pfalzgrafenweiler. Maria Striegel-Kurz setzte sich über viele Jahre als Mitglied der Steuergruppe für die Schulentwicklung ein und war verantwortlich für das Schulportfolio. Sie unterrichtete Deutsch, MuM und Bildende Kunst und war LRS- Beauftragte und Beauftragte für Chancengleichheit. 15 Jahre war sie Teil der Schulgemeinschaft und setzte in dieser Zeit Maßstäbe in der Streitschlichterausbildung.  Auch die künstlerische Schulhausgestaltung verdankt die Schule ihrer großen Leidenschaft zur Kunst.

Arthur Hauck unterrichtete 35 Jahre an der Realschule Pfalzgrafenweiler Deutsch, Französisch und Chemie. Er übernahm über Jahre die Pressearbeit an der Schule, begleitete Praktikanten und Lehramtsreferendare, leitete Arbeitsgemeinschaften für besonders befähigte Schüler und organisierte den Vorlesewettbewerb. Der langjährige Schüleraustausch mit La Loupe ist untrennbar mit Arthur Hauck verbunden. Engagiert rekrutierte er die Gastfamilien und sorgte immer für ein interessantes Programm für die französischen Gäste und die Kinder der Gastfamilien. Als Mitglied der Schulkonferenz stellte er die Weichen für die Schule mit.

Rainer Seitz kann auf 23 Jahre an der Realschule Pfalzgrafenweiler zurückblicken. Er unterrichtete Mathematik, Chemie und katholische Religion, war viele Jahre Klassenlehrer und AG-Leiter für besonders befähigte Schüler. Er war der „Herr der Bücher“ und sorgte dafür, dass die Schülerinnen und Schüler zu Beginn des Schuljahres mit den richtigen Büchern ausgestattet waren. Am Ende des Schuljahres organisierte er den Rücklauf, kontrollierte den Zustand und verhängte bei nicht pfleglichem Umgang mit dem Buch oder bei Verlust ein Bußgeld.

Ebenfalls verabschiedet wurden Vertretungslehrer Johannes Schüttke, Referendar Christian Zachrich nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung und Daniel Fackel, der ein Sabbatjahr antreten wird.

Schulleiterin Angela Zepf würdigte die in den Ruhestand scheidenden Kolleginnen und Kollegen mit einer kurzen Beschreibung ihres beruflichen Lebens und persönlichen Worten der Anerkennung und des Dankes und überreichte die Urkunde des Landes Baden-Württemberg und ein Geschenk.

Eine besondere Überraschung hatte das Kollegium für das Ende der kleinen Feierstunde vorbereitet. Gemeinsam sang es das Lied „Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst“ von Rolf Zuckowski, wobei die einzelnen Strophen sehr treffend auf die einzelnen Pensionäre umgedichtet waren.

Die frisch Pensionierten dankten ihrerseits dem Kollegium für die gute gemeinsame Zeit und luden zum Ausklang in den Kuhstall nach Kälberbronn ein.

Verabgeschiedete KollegenInnen zusammen mit Rektorin Frau Zepf: Herr Seitz, Herr Hauck, Frau Striegel-Kurz, Frau Ludwig-Müller

BoriS Berufswahl-SIEGEL

alt text alt text

Bildungspartner