JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News

Schulzentrum begrüßt 5. Klässler

Artikel vom 26.09.2017

Schulzentrum begrüßt 5. Klässler

Mit einem feierlichen Begrüßungsgottesdienst in der Jakobskirche unter dem Motto „Unser Weg durch die Schulzeit – Einblicke und Ausblicke“ begann der erste Schultag für die „Neuankömmlinge“ am Schulzentrum. Gestaltet wurde dieser von den Lehrkräften Michaela Hörnig-Meinecke, Tabea Rack und Birgitt Schaible

Die anschließende Einschulungsfeier in der Festhalle Pfalzgrafenweiler wurde musikalisch durch die Schulband der Realschule unter Leitung von Musiklehrerin Tabea Rack eröffnet. Zwei Schüler der Klasse 6b führten humorvoll und gekonnt durch das Programm. Zu Beginn hießen die Schulleiterin der Realschule Angela Zepf und der Schulleiter der Grund- und Werkrealschule Lars Waffenschmidt die Kinder der neuen 5. Klassen und deren Eltern willkommen.

Angela Zepf sicherte die Unterstützung aller Lehrkräfte am Schulzentrum für eine angenehme und schnelle Eingewöhnungsphase im Schulleben zu. Die Realschulrektorin machte auch darauf aufmerksam, dass eine aufmerksame und zuverlässige Arbeitshaltung und ein freundlicher und höflicher Umgang notwendig für eine erfolgreiche Schulzeit sind. Von den Eltern wünschten sich die beiden Rektoren eine angemessene Unterstützung ihrer Kinder, eine gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus und ein zeitnahes Ansprechen bei Problemen.

Lars Waffenschmidt zeigte in seiner Rede an die neuen Schüler und Schülerinnen auf, dass im Schulleben nur die richtige Mischung aus Einzel- und Teamleistung zum zufriedenstellenden Erfolg führt. Er ermunterte und motivierte die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler dazu, auf den Rat von erfahrenen Lehrkräften zu hören, sich gegenseitig zu unterstützen und mit einer zuversichtlichen Einstellung dem Schulalltag entgegen zu treten.

Dass Vielfalt eine Chance auf ein erfolgreiches Schulleben darstellt, zeigte auf eindrucksvolle Weise die Klasse 6 der Werkrealschule mit ihrem Theaterstück „Kennt ihr Blauland?“ unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Bärbel Daubenberger. Die Klassen 6a und 6b der Realschule stellten auf heitere und motivierende Weise dar, dass auch fächerübergreifendes Lernen für einen nachhaltigen Schulerfolg notwendig ist: Mit der Darbietung der Stücke „Spannenlanger Hansel“, „Summ, summ, summ“ und „Old McDonald“ wurden das Mundharmonikaprofil aus dem Fach Musik und das Fach Englisch miteinander verknüpft.

Und dann kam der Moment, dem alle gespannt entgegenfieberten: die neuen Schüler/innen wurden namentlich von ihren neuen Klassenlehrerinnen aufgerufen.

Als erstes bat Michaela Hörnig-Meinecke die 18 Schülerinnen und Schüler ihrer fünften Werkrealschulklasse zu sich auf die Bühne. Gemeinsam mit den Eltern ging es dann in den Klassenraum, wo nach dem Rastatter Modell das erste Kennenlernen stattfand. Jennifer Seiler übernimmt die Klasse 5a der Realschule mit 22 Schülerinnen und Schülern. Die Klasse 5b der Realschule wird mit 22 Schülerinnen und Schülern von Laura Bernklau geleitet. Als Einschulungsgeschenk erhielten alle neuen Fünftklässler und Fünftklässlerinnen von den sechsten Klassen kreativ gestaltete Papiertaschen, die der Schulförderverein mit notwendigen Materialien wie Geodreieck, Spitzer und Radiergummi gefüllt hatte. Der „Schulplaner“ -  Hausaufgabenheft, Organisationshilfe und Kommunikationsmöglichkeit zwischen Schule und Eltern in einem – wurde wieder dank zahlreicher Sponsoren und mit  Unterstützung des Schulfördervereins kostenlos an die neuen Fünftklässler und Fünftklässlerinnen ausgegeben.

 

Während die Klassenlehrerinnen der Realschule mit ihren neuen Schülerinnen und Schülern zum ersten Unterricht gingen, bewirtete die Klasse 6a der Realschule mit Kaffee und Kuchen. Viele Eltern nutzten die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch.

Die neue Klasse R 5 a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Seiler.
Die neue Klasse R 5 b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Bernklau.

BoriS Berufswahl-SIEGEL

alt text alt text

Bildungspartner